Prickel Lounge :
Freitag, den 02. Oktober 2020
zwischen 18 und 22 Uhr

Schaut vorbei, auf ein Gläschen oder auch ein Fläschchen… 
Bitte meldet Euch per Mail an, die Vorgaben wollen es so.
Spontane Besuche können wir leider nicht berücksichtigen!

Nächste Prickel Lounge
„Vive la France“ am 02. Oktober von 18 bis 22 Uhr
Prickel Lounge am 02. Oktober 2020

Frankreich – Die Grande Nation der Kulinarik hat uns viele leckere Dinge beschert, nicht nur in Bezug auf das Essen. Auch beim Thema Prickel muss Gott seine Finger im Spiel gehabt haben. Champagner ist und bleibt ein Gradmesser für jeden Prickelliebhaber. Wir möchten Euch bei der Prickel-Lounge am 2. Oktober einen tollen Crémant kredenzen, denn auch die französischen Sekte die nicht aus der Champagne kommen, sind super lecker. Dazu gibt es weitere Köstlichkeiten. Mal sehen, was sich unsere Frankreich affine Küchenfee Jutta dazu alles einfallen lässt. Mit Quiche, Käse und Baguette darf aber auf jeden Fall gerechnet werden. Wir freuen uns auf Euch.

Mit prickelnden Grüßen

Nicole, Jutta & Matthias

Die Prickel Lounge

Die Prickel-Lounge bietet Genießern von hochwertigen (Winzer) Sekten, Cremants, Spumantes, Champagnern, Cavas etc. Raum und Zeit, eine prickelnde Genusskultur zu pflegen. Die Prickel-Lounge ist also eher ein Kulturevent als eine Verkaufsveranstaltung und wird regelmäßig im Lemperhaus stattfinden.

Die Gäste werden eingeladen, in stilvoller Atmosphäre hochwertige, aber nicht unbedingt teure Sekte zu fairen Preisen zu verkosten, zu denen kulinarische „Appetithappen“ gereicht und ab und an auch kleine „Kulturhappen“ geboten werden. Das macht den Freitagnachmittag und -abend zu einem in jeder Hinsicht prickelnden Erlebnis.

Auch wenn die renommiertesten Schaumweine aus der Champagne kommen, besonders erfolgreiche Produkte wie der Prosecco aus Italien und der Cava aus Spanien stammen: Weltmeister im Sekt trinken und –produzieren sind die Deutschen. 

 

Es gibt in Deutschland über 450 Sektproduzenten, die Winzersekt nach der Champagnermethode herstellen, in Flaschen gereift, handgerüttelt und mindestens 9 Monate auf der Hefe gelagert. Die meisten Winzer schwören dabei auf Bioqualität. Definitiv ein Grund für prickelnde Entdeckungsreisen im stilvollen Sektkelch.

Bei der Prickel-Lounge gibt es Sekt (und Selters) zu fairen Preisen. Die Flasche z.B. zum Ladenverkaufspreis plus Korkgeld. Wer mag, darf natürlich auch ein oder mehr Fläschchen mit nach Hause nehmen oder Bestellwünsche äußern. Es ist aber keine der üblichen Verkaufsveranstaltungen, die Genusskultur steht im Vordergrund. Nach und nach wird das Angebot an Prickelndem erweitert. Es werden immer auch mal wieder Winzer und andere spannende Menschen zu Gast sein.

Impressionen zur Prickel Lounge
Die Winzer

Sektmanufaktur Dirk Kessler

Dirk Kessler

Die Sektmanufaktur Dirk Kessler ist durch ein Hobby entstanden – dem Herstellen von Sekt. Es wurde die klassische Flaschengärung als Herstellungsverfahren gewählt, dem besten Herstellungsverfahren für Sekt! Der Betrieb wurde seit 1986 kontinuierlich auf- und ausgebaut. Die Sektmanufaktur Dirk Kessler ist also ein kleiner Sekthersteller an der Mosel!

 

Winzer Steffen Mugler vom Weingut Schädler

Steffen Mugler
Nach seiner Lehre bei den Großen der Zunft zog es Steffen Mugler in die Ferne. Bei einer Reise nach Neuseeland sammelte Steffen Mugler Erfahrungen im internationalen Weinbau. Nach seiner Rückkehr in die Heimat zeichnete er in einem VDP-Betrieb mehr als zehn Jahre verantwortlich für den An- und Ausbau der Weine. Während dieser Zeit gründete er mit Michael Andres die Sektkellerei „Andres & Mugler“. Seit 2002 führen Steffen und Daniela Mugler das Weingut „Manfred Schädler“ in Maikammer, in der Pfalz, und bewirtschaften dessen Weinberge. Sie haben den Betrieb behutsam modernisiert und den Weinbau auf den biologisch-dynamischen Anbau umgestellt, wollen aber auch die Tradition des familiären Weinguts bewahren und weiterführen.

Michael Andres und Steffen Mugler

Andres & Mugler

Mit tausend Litern eines Riesling-Spätlese-Sekts begannen Michael Andres und Steffen Mugler 1989 ihren Traum vom eigenen Sekt zu realisieren. Doch der Sekt aus Ruppertsberg in der Pfalz schmeckte nicht nur Ihnen. Die Kritiker lobten, „Andres & Mugler“ schnitt in internationalen Vergleich hervorragend ab, und die Leute kauften die Flasche mit der ungewöhnlichen Spange. Andres & Mugler verwenden ausschließlich ausgereifte Trauben aus dem Kabinett- und Spätlesebereich, Weine also, die bisher für eine Versektung als viel zu kostbar galten. Durch die längere Stockreife können die Grundweine den traubigen Charakter der Rebsorte entwickeln. Ein komplexer, eleganter, ausgewogener und frischer Sekt aus Deutschland ist das Ergebnis. Dabei spielen sowohl traditionelle Sorten wie auch neue „moderne“ Rebsorten wie z.B. der Sauvignon Blanc eine Rolle.

Sektmanufaktur Perlgut - Sachsen

Der Winzer und Oenologe Hendrik Weber hat sich der Herstellung hochwertiger Sekte aus ausschließlich sächsischen Trauben verschrieben. Im Meißner Elbtal gründete er im Alter von 26 Jahren seine eigene Sektmanufaktur unter dem Namen Perlgut.

„Sachsens Klima ist geradezu prädestiniert für die Sektherstellung, ähnlich wie in der Champagne,“ so die Aussage von Winzer Hendrik Weber.

Dem Sektmacher kommt besonders zugute, dass für Schaumweine die Trauben nicht voll ausreifen sollen. Durch viele kühle Nächte zum Ende des Sommers bleibt die für den Sekt notwendige Säure in den Beeren erhalten.

 

Der weitaus überwiegende Teil der Trauben für die Sektgrundweine kommt von eigenen Weinbergen, die Hendrik Weber selbst bewirtschaftet. Es sind fast ausschließlich Steillagen, sämtliche im Anbaugebiet Sachsen. Die Bewirtschaftung erfolgt zwar nicht bio-zertifiziert, jedoch naturnah und mit Verzicht auf Insektizide und Herbizide. Vom Rebschnitt bis zum Degorgieren (genau genommen bis zur Ausstattung der Flaschen) liegt also alles in der Hand des Winzers und Oenologen.

Seine hochwertigen Lagen- und Jahrgangssekte werden nach traditioneller Flaschengärung hergestellt. Nach sorgfältiger Handlese der Trauben werden diese schonend gepresst. Aus dem daraus gewonnenen Traubenmost entsteht zunächst der Grundwein. Dieser wird für die zweite Gärung in Flaschen gefüllt und die Veredelung zum Sekt beginnt.

Prickel Karte

Riesling Cremant brut
13 % vol., Riesling Cremant brut – Klassische Flaschengärung, Sektmanufaktur Dirk Kessler

50% Weissburgunder und 50% Grauburgunder gepaart mit einer einjährigen Lagerung im Barriquefass ist die Basis für diesen gehaltvollen Sekt.
Für Sektliebhaber, die einen Riesling Sekt mit feinem Schmelz lieben, durch eine Hefelagerzeit von 30 Monaten sowie Ganztraubenpressung hat der Sekt trotz seiner feinen Säure einen weichen Charakter.
Diese Fruchtaromen beeindrucken und überzeugen!


Cuvée Barrique Rouge Sekt brut

Dornfelder in Barriquefass gereift, 11,5 % vol.

Eine ansprechende Cuvée geprägt von einem mittelstark getoasteten Barriquefass. Die Blume des Sektes ist einmalig, lang anhaltend von Aromen geprägt, die an schwarze Johannisbeere und Kirsche erinnern. Dieser Sekt erhielt bei der Verkostung des Genussmagazins Selection 87 Punkte und somit die Silbermedaille!

Cuvée Barrique Blanc brut

Cuvée Barrique Blanc brut – Klassische Flaschengärung, 12,5 % vol.

50% Weissburgunder und 50% Grauburgunder gepaart mit einer einjährigen Lagerung im Barriquefass ist die Basis für diesen gehaltvollen Sekt. Er überzeugt die Liebhaber von feinen Barrique-Noten. Nussige Aromen, als auch Aromen der Esskastanien machen diesen Sekt zu einem hervorragenden Essensbegleiter. Probieren Sie es aus!

Dieser Sekt wurde vom Meininger Verlag bei der Verkostung zum Deutschen Sektpreis mit 91 Punkten (von 100) bewertet. Außerdem erhielt dieser Sekt bei der Winter-Challenge 2015 des Genussmagazines Selection die Goldmedaille.


Ramon Berenguer Cava Brut

*Wein Grand Prix International Empfehlung 2018*

Trauben: Xarel-lo, Macabeo und Parellada, 11,5 % vol.

Durch seine Vielseitigkeit zählt dieser mild-fruchtige Cava Brut mit neun Monaten Flaschenreifung zu einem der beliebtesten spanischen Schaumweinen.
Während sich vordergründig Pfirsich- und Zitrusaromen entwickeln, trägt die feine Perlage zur Entfaltung
dezenter Säure- und Hefenoten bei.
Die harmonische Verbindung aus Frische und Trockenheit weckt Assoziationen an unbeschwerte, laue Sommernächte.
Mit seiner Leichtigkeit bereichert dieser Cava Anlässe und Speisen aller Art.

Ob zu erlesenen Vorspeisen, rustikalen Tapas, exquisiten Hauptgerichten oder einfach pur, der
Cava Brut Berenguer Ramon I ist ein absolutes Muss in jedem Weinregal.


Ramon Berenguer Cava Brut Rosé
*Wein Grand Prix International Empfehlung 2018*

Trauben: 100% Trepat– Region Penedes, 11,5 % vol.

Cava Rose Brut -Cavas befinden sich in Deutschland auf dem Siegeszug und das aus gutem Grund:
Qualitativ befinden sie sich auf dem Level seiner französichen Konkurrenten, preislich sind sie aber um einiges attraktiver.

Die neueste Generation der spanischen Cava Brut Rosé befindet sich auf einem noch nie so hohem dagewesenen Qualitätsniveau. Exemplarisch dafür gilt der neue Brut Rosé aus dem Hause Ramon Berenguer.
Sein super fruchtiges Bouquet nach einem ganzen Korb voller Erdbeeren, Himbeeren und Cranberrys, der aromatische Geschmack und sein feinperliges Mousseaux am Gaumen sind einfach unwiderstehlich.

Der Aufwand des Winzers für diesen Genuss ist hoch: Es wird nur die Edeltraube Trepat benutzt und davon nur die besten und reifsten Trauben. Danach reift er 12-14 Monate auf der Hefe in der traditionellen Flaschengärungsmethode. Heraus kommt ein Spitzen-Rosé.

Perlgut Rosé Brut Rosé brut 2016, Sektmanufaktur Perlgut
12,0 % vol., Cabernet Dorsa, Spätburgunder, Sekt b.A., traditionelle Flaschengärung

Der Rosé Sekt besticht durch seine ausgewogene Harmonie zwischen Süße und Säure, die fruchtigen Trinkgenuss garantiert.
Aromen von reifer roter Johannisbeere und Rhabarber sowie einem Hauch von frischen Himbeeren runden das Geschmackserlebnis ab.
Besticht durch sehr feines Mousseux.

Perlgut Scheurebe Brut Scheurebe brut 2017, Sektmanufaktur Perlgut
12,5 % vol., Scheurebe, Sekt b.A., traditionelle Flaschengärung

Der Scheurebe Sekt zeichnet sich durch sein fruchtig-elegantes Bukett aus: Honigmelone in der Nase und Aromen von Cassis und gelbem Weinbergspfirsich sowie Nuancen von Maracuja am Gaumen bereiten vollendeten Genuss.

Appléritif Apfel & Rose alkoholfrei, Clostermann Organics
100% bio, ohne Zuckerzusatz und alkoholfrei

Spritzig, saftig, vollmundiger Apfelgeschmack mit einem Hauch von Rosen – das ist der Appléritif „Apfel & Rose“. Ein herrlich erfrischendes alkoholfreies Getränk für festliche Anlässe. Die feine Fruchtsüße frischer, ausgereifter Äpfel vereint sich mit der zarten Rosennote zu einem raffinierten Geschmackserlebnis. Angenehm weich und zugleich spritzig-frisch!

Appléritif „Edition 2019“ Apfel – Ingwer & Bergamotte alkoholfrei, Clostermann Organics
100% bio, ohne Zuckerzusatz und alkoholfrei

Wenn ein Bio-Apfel auf Ingwer und Bergamotte trifft und das Ganze mit feiner Perlage den Gaumen umschmeichelt nennt man das Appléritif – eine ganz besondere, alkoholfreie Genußkultur.
Der Appléritif Apfel, Ingwer & Bergamotte folgt dieser Philosophie und ist eine Hommage an einen kräuterigen Wermut: Hier trifft Frucht auf feine Säure, leichte Schärfe auf elegante Zitrusnoten.
Pur oder auf Eis, als Cocktail oder zum Einstieg in ein besonderes Menü – dieser Appléritif ist ein neuer Klassiker.

Appléritif „Edition 2019“ Apfel – Ingwer & Bergamotte alkoholfrei, Clostermann Organics
100% bio, ohne Zuckerzusatz und alkoholfrei

Wenn ein Bio-Apfel auf Ingwer und Bergamotte trifft und das Ganze mit feiner Perlage den Gaumen umschmeichelt nennt man das Appléritif – eine ganz besondere, alkoholfreie Genußkultur.
Der Appléritif Apfel, Ingwer & Bergamotte folgt dieser Philosophie und ist eine Hommage an einen kräuterigen Wermut: Hier trifft Frucht auf feine Säure, leichte Schärfe auf elegante Zitrusnoten.
Pur oder auf Eis, als Cocktail oder zum Einstieg in ein besonderes Menü – dieser Appléritif ist ein neuer Klassiker.

 

Riesling Sekt Brut (Biosekt)
12,5 % vol., von Steffen Mugler vom Weingut Schädler, Maikammer, Pfalz

Feiner rassiger Winzersekt

Blanc de Noir Brut (Biosekt)
12,0 % vol., von Andres & Mugler, Pfalz

Die roten Trauben des Spätburgunders und Schwarzrieslings werden handverlesen und schonend gepresst, damit die roten Farbpigmente nicht aus der Schale gelöst werden. Der helle Saft wird zu einem fruchtbetonten, eleganten Sekt.

Chardonnay Auxerrois Brut (Biosekt)
12,0 % vol., von Andres & Mugler, Pfalz

Die Eleganz und pikante Aromatik des Chardonnays verbindet sich mit dem Schmelz und Körper des Auxerrois: zwei Rebsorten, die sich ideal ergänzen. 5 % des Chardonnays sind im Barrique gereift.

Tönissteiner Mineralwasser
Quelle der Gesundheit

TÖNISSTEINER Mineralwasser entspringt in der Vulkaneifel, einem Teil des Rheinischen Schiefergebirges, mit seiner typischen, von Vulkankegeln geprägten Berglandschaft. Inmitten idyllischer Natur liegt der Privatbrunnen TÖNISSTEINER. Dort wird das natürliche TÖNISSTEINER Mineralwasser – eine der beliebtesten Mineralwasser Marken Deutschlands – aus unterirdischen Wasservorkommen von ursprünglicher Reinheit direkt am Quellort abgefüllt. Die belegbare Nutzung der TÖNISSTEINER Quelle geht auf die Zeit 48 v. Christus, als die Römer Germanien kolonialisierten und ihre Kultur mit ins Land brachten, zurück. Damit ist TÖNISSTEINER die älteste Römerquelle Deutschlands.

TÖNISSTEINER Classic Exclusiv

  • Aussschank pro Flasche, 0,25l: 2,90 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 5,50 €

TÖNISSTEINER Naturelle Exclusiv

  • Aussschank pro Flasche, 0,25l: 2,90 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 5,50 €
Anmeldung zur Prickel Lounge
Anmeldung zur Prickel Lounge am 02. Oktober 2020
Prickel - Archiv

Prickel Lounge vom 02. September 2020

„Mosel Sekt trifft auf Münsterland Trüffel“ von 18 bis 22 Uhr

 

Dirk Kessler von der Sektmanufaktur Kessler aus Wintrich an der Mosel wird uns einige seiner ausgezeichneten Prickel
vorstellen und mit den wirklich handgemachten Pralinen von Claudia Kasten, Konditormeisterin aus Emsdetten,die exklusiv für das Genusskaufhaus nachhaltige Trüffel herstellt, präsentieren.

Da treffen zwei wirklich spannende Menschen aufeinander: Dirk Kessler, der eigentlich ein „Hamburger Jung“ ist, mit den Eltern zum Urlaub an die Mosel „gezwungen“ wurde, aus der Not eine Tugend machte und heute nicht nur Kellermeister, sondern auch Bürgermeister des Ortes ist und bei den dortigen Passionsspielen auch noch den Judas mimt.

Claudia Kasten entstammt einer alteingesessenen Bäckereifamilie aus Emsdetten.
Die Neugier ließ sie jahrzehntelang die Welt entdecken. Die Konditorin arbeitete in exotischen Ländern in der Spitzengastronomie oder betrieb ihre eigenen Geschäfte.
Nun ist sie zurück in der Heimat und offeriert süße Leckereien im Naschkästchen in Emsdetten. Ihre Trüffel sind legendär.
Diese Trüffel eignen sich übrigens wunderbar als kleines Mitbringsel, als Firmengeschenk und Weihnachtsgruß.
Sprechen Sie uns einfach mal an.

Mit prickelnden Grüßen

Nicole, Leon und Matthias

Prickel Lounge vom 07. August 2020

Salz auf unserer Haut“ von 18 bis 22 Uhr

Da der Wonnemonat Mai „Corona“ bedingt nicht wie üblich stattfinden konnte, feiern wir ihn im August einfach nach. Mit „Salz auf unserer Haut“ geht es um Sehnsucht und Liebe, die uns der Sommer verheißt… im Glas, auf dem Teller und in den Ohren. Den Rest erträumen wir uns dann.

Zu Gast ist der Sänger Fabian Schmelcher und seine Gesangspartnerin Lisa Belle Géneaux, der ein schönes „Musik trifft Kulinarik“ Programm zusammengestellt hat. Zusätzlich gibt es legendäres Salz aus Rheine, Leckereien aus der Lemperhausküche und Prickel aus der Pfalz.

Wir freuen uns auf Eure „Salz auf unserer Haut“ Sehnsüchte und Geschichten.

Mit prickelnden Grüßen

Nicole, Leon und Matthias

Prickel Lounge vom 03. Juli 2020

prickel_sommer

„Make Prickel great again“ von 18 bis 22 Uhr

Am Abend vor der Feier zum amerikanischen Unabhängigkeitstag, dem berühmte 4th of July „Independence Day“, wollen wir ein Zeichen setzen gegen negative Erscheinungen und Entwicklungen in den USA und anderswo auf der Welt.

Unter dem Motto „Make Prickel great again“ wollen wir uns die Werte, für die dieses Land des „Hope and Glory“ einst stand, in Erinnerung rufen und gebührend begießen.

Entsprechende Köstlichkeiten werden natürlich neben unserem leckeren Sekt gereicht.

Wir freuen uns auf Euch.

Mit prickelnden Grüßen

Nicole, Ralf und Matthias

Prickel Lounge vom 05.Juni 2020

IMG_20190909_142828

Grillwurst mit Prickel von 18 bis 22 Uhr

Dank der heiß ersehnten Lockerungen in dieser Corona-Krise und der Umbaumaßnahmen im Lemperhaus, können wir jetzt endlich Nachbars Garten nutzen.

Und weil die Grillwurst vom glücklichen Husumer Sattelschwein des Hofes von Ruth Thieskötter so super ankam, kredenzen wir Grillgut mit entsprechenden Beilagen unter dem Krisen-Motto:

„Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.“

Und ja, Prickel geht super zur Wurst. Wer nett fragt, kriegt aber auch ein Bier.

Bitte denkt daran, es gibt nur begrenzt Platz, daher bitte reservieren!

Mit prickelnden Grüßen

Nicole, Ralf und Matthias

 

Prickel Lounge vom 22. Mai 2020

IMG_20190909_142828

Wir starten wieder durch!…

Wir freuen uns auf ein prickelndes Wiedersehen am Freitag, dem 22.05. zwischen 18 und 22 Uhr im Lemperhaus.

Der italienische Schauspieler und Regisseur Vittorio de Sica hat einmal gesagt: „Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.“

Prickel ist Lebenskunst und an unseren Gaumen eine notwendige Flüssigkeit. Bitte meldet Euch per Mail an, die Vorgaben wollen es so. Wir werden Euch und uns trotz der Hygieneregeln ein schönes Wiedersehen mit Grillgut und Prickel kredenzen. Also, wir freuen uns auf Euch und sehen uns am 22.05.

Mit prickelnden Grüßen

Nicole, Ralf und Matthias

 

Prickel Lounge Spezial vom 7. März 2020

lemper_kueche_xl„Flanieren Münster 2020: Kunst und einiges mehr…“

Im Rahmen von „Flanieren Münster 2020: Kunst und einiges mehr…“ veranstaltet das Genusskaufhaus im Lemperhaus eine Prickel-Lounge Spezial.
Getreu dem Motto „Flanieren mit prickelndem Ziel“ gibt es eine Auswahl prickelnder Getränke und Speisen zum Probierpreis.
Es gibt auch Sekt mit Kühlmanschette zum Mitnehmen, damit das Flanieren noch mehr prickelndes Vergnügen bereitet.

Wer im Lemperhaus ein wenig verweilen möchte, darf einigen spannenden Dingen auf den Grund gehen: Mit dem Dipl. Geologen Thomas Holzlehner (Schmuck)Steine erkunden, mit unserem Koch Ralf Küster Kuchenformen ausschlecken (ja, so wie früher bei Mutti! Ehrlich) und mit unserem Prickelmeister Matthias Grenda schauen, ob wir bis zum Boden der Sektflaschen gucken können.
Das wird ein herrliches Prickelvergnügen!

Wir freuen uns auf Euch.

Mit prickelnden Grüßen

Nicole, Ralf und Matthias

Prickel Lounge vom 9. Februar 2020

rollmops1“Frühschoppen – Prickel-Lounge trifft Rollmops”

Prickel-Lounge am Sonntag, dem 9. Februar 2020 zwischen 11 und 14 Uhr

Das waren noch Zeiten, als man sich Sonntags nach der Kirche in der Wirtschaft traf,
um nach dem Segen mit einem (oder zwei) Gläschen den Nachdurst des Vorabends zu löschen und
mit Heringshappen den Gaumen für den Sonntagsbraten zu öffnen.

Wir laden Euch herzlich zum „Frühschoppen – Prickel-Lounge trifft Rollmops“ ein.
Natürlich mit einem Gläschen leckeren Winzersekt und gerollten Möpsen.

Wir freuen uns auf Euch 
Prickelnde und dufte Grüße

Nicole, Ralf und Matthias

Prickel Lounge vom 3. Januar 2020

“2020 prickelnd starten!”

Die wilden und legendären 1920iger Jahre, auch die Goldenen 20iger Jahre genannt, sind nun genau 100 Jahre her.
Deshalb starten wir am Freitag, dem 3. Januar prickelnd, also mit goldenen Bläschen im Glas, ins Neue Jahr 2020 und überlegen gemeinsam,
was wir in diesem Jahrzehnt wildes anstellen können.

Auf dass die Ideen und Korken ordentlich knallen!

Wir freuen uns auf Euch 
Prickelnde und dufte Grüße

Nicole, Ralf und Matthias

Prickel Lounge vom 7. Dezember 2019

““Prickel, Porzellan & Xmas Präsente“”

Bewusst und besser. Prickel ist ins Glas gegossene Lebensfreude. Porzellan ist in Form gegossene Liebe. Und Weihnachten ist die Zeit für einen herzlichen Umgang miteinander, auch durch ausgesuchte Präsente.

Kommt auf ein Glas Prickel und vorweihnachtliche Leckereien vorbei und genießt die außergewöhnliche Porzellankunst der aus Fischerhude stammenden Keramikmeisterin Katharina Bertzbach. Alles andere wird sich fügen.

Wir freuen uns auf Euch 
Prickelnde und dufte Grüße

Nicole, Ralf und Matthias

Prickel Lounge vom 8. November2019

“Sekt geht immer und ist dufte…”

2020 wird es eine Erweiterung der Prickel-Lounge geben, die mit unserem wichtigsten Organ zu tun hat… der Nase und damit betörenden Düften.

Kommt auf ein Glas Prickel vorbei und wir lassen Euch schon mal Schnuppern.

 

 

„Hunderttausend Düfte schienen nichts mehr wert vor diesem einen Duft. Dieser eine war das höhere Prinzip, nach dessen Vorbild sich die anderen ordnen mussten. Er war die reine Schönheit.“

Patrick Süskind, Das Parfüm, 1994, Kapitel 8, S. 55

Wir freuen uns auf Euch.

Prickelnde und dufte Grüße

Nicole, Ralf und Matthias

Prickel Lounge vom 4. Oktober 2019

„DDR Prickel & Soljanka“ …„… Wir feiern die „Überreste“ der DDR, 30 Jahre nach der friedlichen Revolution.

Rotkäppchen Sekt wurde 1856 in Freyburg, Sachsen-Anhalt gegründet und ist eine deutsche Erfolgsgeschichte, besonders nach der Wende.
Rotkäppchen Prickel kann auch mehr als nur Massenware für den Supermarkt. Im Felsenkeller der Rotkäppchen Sektkellerei in Freyburg reifen edle Sekte aus dem Sortiment der Rotkäppchen Sekt Flaschengärung.

Und was wäre ein richtiger DDR Prickelabend ohne Soljanka, den DDR-Suppenklassiker. Nüscht!

Man kannte die herzerwärmende „Restesuppe“ auch im Westen, aus dem Speisewagen der Bahn.
Das DDR-Originalrezept wird von Meisterkoch Ralf Küster interpretiert.

Ossis und Wessis sind willkommen, in Erinnerungen zu schwelgen, Geschichten aus dem Alltag auszutauschen und die spannendsten Grenzerlebnisse zum Besten zu geben.

 

Wir freuen uns auf Euch.

Herzliche Grüße

Nicole, Ralf und Matthias

Prickel Lounge vom 6. September 2019

Prickel Olé „… Die Prickel-Lounge am 6. September zwischen 18 und 22 Uhr steht ganz imZeichen des spanischen Cava, also Schaumwein von der iberischen Halbinsel. (Prickel) Olé ist ein Ausruf der spanischen Sprache, mit dem Anerkennung und Begeisterung ausgedrückt wird. In diesem Fall für prickelnde Getränke, leckere Tapas und feurige Unterhaltung Na dann „salud!“ auf die prickelnde Lebensart. Eure Nicole, Ralf und Matthias

Prickel Lounge vom 2. August 2019

„Prickel trifft Cocktail“ Runde 2″!…

… weil die erste Runde am 5. Juli nicht nur schön, sondern auch mega lecker war, starten wir die zweite Runde „Prickel trifft Cocktail“ mit der fünften Prickel Lounge…

Fredrik Schumacher „Herzbube“ kreiert für uns köstliche Cocktails, natürlich mit Prickel, und dazu reichen wir die passenden kleinen Leckereien aus unserer Küche. Sommerzeit, endlich…

das ist wohl die Zeit in der am meisten Drinks probiert, getrunken und kreiert werden…

Aber wie kam es zum Namen „Cocktail“ und wann ist ein Cocktail ein Cocktail… oder ist es vielleicht dann doch nur ein Longdrink? Und was genau lieben wir so an diesen wunderbar bunten Sommerdrinks, gerne auch mit Prickel?

Wir möchten Sie einladen die wahren Geschichten über Cocktails zu erfahren oder ist es vielleicht doch nur ein Sommermärchen?

Aber wie kam es zum Namen „Cocktail“ und wann ist ein Cocktail ein Cocktail… oder ist es vielleicht dann doch nur ein Longdrink? Und was genau lieben wir so an diesen wunderbar bunten Sommerdrinks, gerne auch mit Prickel?

Wir möchten Sie einladen die wahren Geschichten über Cocktails zu erfahren oder ist es vielleicht doch nur ein Sommermärchen?


Fredrik Schumacher kreiert für uns köstliche Cocktails, natürlich mit Prickel…
Zu Gast bei uns in der Prickel Lounge am 02.08.2019 ist der passionierte Barkeeper Fredrik Schumacher.
Seit mehr als 19 Jahren ist seine Motivation seinen Gästen einen individuellen Moment zu bereiten. Mit Leib und Seele war er international unterwegs, Mallorca, Singapur, Dubai… Stationen wie das Hyatt Cologne in Köln, Radisson blue in Düsseldorf und das 7* Hotel Burj al Arab in Dubai haben ihn geprägt.
Wir freuen uns auf einen prickelnden Abend, mit interessanten Einblicken in die Welt der Cocktails. Und vielleicht wird das ein oder andere Rätsel ja gelöst…

Wir freuen uns auf Euch!

Two Pax Dinner
Pax Vodka, Orangenlikör, Cranberrysaft, frische Limette mit Sekt aufgefüllt

Moginlet
MO-Gin, Lime Juice, frischer Lavendel, Limette, mit oder ohne Sekt

Black Papagayo
Papagayo Rum, Limette, Zucker, black currant Likör, Mint & Sekt

Alle Cocktails zum Probierpreis von 10,00 €

 

 

 



Perlgut Rosé Brut Rosé brut 2016, Sektmanufaktur Perlgut
12,0 % vol., Cabernet Dorsa, Spätburgunder, Sekt b.A., traditionelle Flaschengärung

Der Rosé Sekt besticht durch seine ausgewogene Harmonie zwischen Süße und Säure, die fruchtigen Trinkgenuss garantiert.
Aromen von reifer roter Johannisbeere und Rhabarber sowie einem Hauch von frischen Himbeeren runden das Geschmackserlebnis ab.
Besticht durch sehr feines Mousseux.

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 4,50 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 25,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 18,00 €
 
 
 
 

Perlgut Scheurebe Brut Scheurebe brut 2017, Sektmanufaktur Perlgut
12,5 % vol., Scheurebe, Sekt b.A., traditionelle Flaschengärung

Der Scheurebe Sekt zeichnet sich durch sein fruchtig-elegantes Bukett aus: Honigmelone in der Nase und Aromen von Cassis und gelbem Weinbergspfirsich sowie Nuancen von Maracuja am Gaumen bereiten vollendeten Genuss.

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 4,80 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 25,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 19,50 €
 
 
 
 

Appléritif Apfel & Rose alkoholfrei, Clostermann Organics
100% bio, ohne Zuckerzusatz und alkoholfrei

Spritzig, saftig, vollmundiger Apfelgeschmack mit einem Hauch von Rosen – das ist der Appléritif „Apfel & Rose“. Ein herrlich erfrischendes alkoholfreies Getränk für festliche Anlässe. Die feine Fruchtsüße frischer, ausgereifter Äpfel vereint sich mit der zarten Rosennote zu einem raffinierten Geschmackserlebnis. Angenehm weich und zugleich spritzig-frisch!

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 3,00 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 11,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 9,50 €
 
 
 
 

Appléritif „Edition 2019“ Apfel – Ingwer & Bergamotte alkoholfrei, Clostermann Organics
100% bio, ohne Zuckerzusatz und alkoholfrei

Wenn ein Bio-Apfel auf Ingwer und Bergamotte trifft und das Ganze mit feiner Perlage den Gaumen umschmeichelt nennt man das Appléritif – eine ganz besondere, alkoholfreie Genußkultur.
Der Appléritif Apfel, Ingwer & Bergamotte folgt dieser Philosophie und ist eine Hommage an einen kräuterigen Wermut: Hier trifft Frucht auf feine Säure, leichte Schärfe auf elegante Zitrusnoten.
Pur oder auf Eis, als Cocktail oder zum Einstieg in ein besonderes Menü – dieser Appléritif ist ein neuer Klassiker.

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 3,00 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 11,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 9,50 €
 
 
 
 

Riesling Sekt Brut (Biosekt)
12,5 % vol., von Steffen Mugler vom Weingut Schädler, Maikammer, Pfalz

Feiner rassiger Winzersekt

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 3,50 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 19,50 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 9,50 €
 
 
 
 

Blanc de Noir Brut (Biosekt)
12,0 % vol., von Andres & Mugler, Pfalz

Die roten Trauben des Spätburgunders und Schwarzrieslings werden handverlesen und schonend gepresst, damit die roten Farbpigmente nicht aus der Schale gelöst werden. Der helle Saft wird zu einem fruchtbetonten, eleganten Sekt.

  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 25,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 15,00 €
 
 
 
 

Chardonnay Auxerrois Brut (Biosekt)
12,0 % vol., von Andres & Mugler, Pfalz

Die Eleganz und pikante Aromatik des Chardonnays verbindet sich mit dem Schmelz und Körper des Auxerrois: zwei Rebsorten, die sich ideal ergänzen. 5 % des Chardonnays sind im Barrique gereift.

  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 28,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 18,00 €
 
 
 
 

Tönissteiner Mineralwasser
Quelle der Gesundheit

TÖNISSTEINER Mineralwasser entspringt in der Vulkaneifel, einem Teil des Rheinischen Schiefergebirges, mit seiner typischen, von Vulkankegeln geprägten Berglandschaft. Inmitten idyllischer Natur liegt der Privatbrunnen TÖNISSTEINER. Dort wird das natürliche TÖNISSTEINER Mineralwasser – eine der beliebtesten Mineralwasser Marken Deutschlands – aus unterirdischen Wasservorkommen von ursprünglicher Reinheit direkt am Quellort abgefüllt. Die belegbare Nutzung der TÖNISSTEINER Quelle geht auf die Zeit 48 v. Christus, als die Römer Germanien kolonialisierten und ihre Kultur mit ins Land brachten, zurück. Damit ist TÖNISSTEINER die älteste Römerquelle Deutschlands.

TÖNISSTEINER Classic Exclusiv

  • Aussschank pro Flasche, 0,25l: 2,90 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 5,50 €

TÖNISSTEINER Naturelle Exclusiv

  • Aussschank pro Flasche, 0,25l: 2,90 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 5,50 €

 

Prickel Lounge vom 5. Juli 2019

„Prickel trifft Cocktail“

Fredrik Schumacher „Herzbube“ kreiert für uns köstliche Cocktails, natürlich mit Prickel, und dazu reichen wir die passenden kleinen Leckereien aus unserer Küche. Sommerzeit, endlich… das ist wohl die Zeit in der am meisten Drinks probiert, getrunken und kreiert werden…

Aber wie kam es zum Namen „Cocktail“ und wann ist ein Cocktail ein Cocktail… oder ist es vielleicht dann doch nur ein Longdrink? Und was genau lieben wir so an diesen wunderbar bunten Sommerdrinks, gerne auch mit Prickel?

Wir möchten Sie einladen die wahren Geschichten über Cocktails zu erfahren oder ist es vielleicht doch nur ein Sommermärchen?

Einladung zur 4ten Prickel Lounge im Lemperhaus, am 05.07.2019 von 18.00 – 22.00 Uhr.

 

Zum Cocktail mixen bedarf es gute Zutaten …

Fredrik Schumacher kreiert seine Cocktails für uns mit den Sekten vom Winzer Steffen Mugler und der Sektmanufaktur „Perlgut“. Sowie edle Spirituosen und Essenzen der Destillerie Dwersteg.

Wir freuen uns auf Euch…

 

Fredrik Schumacher kreiert für uns köstliche Cocktails, natürlich mit Prickel…
Zu Gast bei uns in der Prickel Lounge am 02.08.2019 ist der passionierte Barkeeper Fredrik Schumacher.
Seit mehr als 19 Jahren ist seine Motivation seinen Gästen einen individuellen Moment zu bereiten. Mit Leib und Seele war er international unterwegs, Mallorca, Singapur, Dubai… Stationen wie das Hyatt Cologne in Köln, Radisson blue in Düsseldorf und das 7* Hotel Burj al Arab in Dubai haben ihn geprägt.
Wir freuen uns auf einen prickelnden Abend, mit interessanten Einblicken in die Welt der Cocktails. Und vielleicht wird das ein oder andere Rätsel ja gelöst…

Wir freuen uns auf Euch!

Two Pax Dinner
Pax Vodka, Orangenlikör, Cranberrysaft, frische Limette mit Sekt aufgefüllt

Moginlet
MO-Gin, Lime Juice, frischer Lavendel, Limette, mit oder ohne Sekt

Black Papagayo
Papagayo Rum, Limette, Zucker, black currant Likör, Mint & Sekt

Alle Cocktails zum Probierpreis von 10,00 €

 

 

 



Perlgut Rosé Brut Rosé brut 2016, Sektmanufaktur Perlgut
12,0 % vol., Cabernet Dorsa, Spätburgunder, Sekt b.A., traditionelle Flaschengärung

Der Rosé Sekt besticht durch seine ausgewogene Harmonie zwischen Süße und Säure, die fruchtigen Trinkgenuss garantiert.
Aromen von reifer roter Johannisbeere und Rhabarber sowie einem Hauch von frischen Himbeeren runden das Geschmackserlebnis ab.
Besticht durch sehr feines Mousseux.

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 4,50 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 25,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 18,00 €
 
 
 
 

Perlgut Scheurebe Brut Scheurebe brut 2017, Sektmanufaktur Perlgut
12,5 % vol., Scheurebe, Sekt b.A., traditionelle Flaschengärung

Der Scheurebe Sekt zeichnet sich durch sein fruchtig-elegantes Bukett aus: Honigmelone in der Nase und Aromen von Cassis und gelbem Weinbergspfirsich sowie Nuancen von Maracuja am Gaumen bereiten vollendeten Genuss.

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 4,80 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 25,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 19,50 €
 
 
 
 

Appléritif Apfel & Rose alkoholfrei, Clostermann Organics
100% bio, ohne Zuckerzusatz und alkoholfrei

Spritzig, saftig, vollmundiger Apfelgeschmack mit einem Hauch von Rosen – das ist der Appléritif „Apfel & Rose“. Ein herrlich erfrischendes alkoholfreies Getränk für festliche Anlässe. Die feine Fruchtsüße frischer, ausgereifter Äpfel vereint sich mit der zarten Rosennote zu einem raffinierten Geschmackserlebnis. Angenehm weich und zugleich spritzig-frisch!

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 3,00 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 11,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 9,50 €
 
 
 
 

Appléritif „Edition 2019“ Apfel – Ingwer & Bergamotte alkoholfrei, Clostermann Organics
100% bio, ohne Zuckerzusatz und alkoholfrei

Wenn ein Bio-Apfel auf Ingwer und Bergamotte trifft und das Ganze mit feiner Perlage den Gaumen umschmeichelt nennt man das Appléritif – eine ganz besondere, alkoholfreie Genußkultur.
Der Appléritif Apfel, Ingwer & Bergamotte folgt dieser Philosophie und ist eine Hommage an einen kräuterigen Wermut: Hier trifft Frucht auf feine Säure, leichte Schärfe auf elegante Zitrusnoten.
Pur oder auf Eis, als Cocktail oder zum Einstieg in ein besonderes Menü – dieser Appléritif ist ein neuer Klassiker.

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 3,00 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 11,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 9,50 €
 
 
 
 

Riesling Sekt Brut (Biosekt)
12,5 % vol., von Steffen Mugler vom Weingut Schädler, Maikammer, Pfalz

Feiner rassiger Winzersekt

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 3,50 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 19,50 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 9,50 €
 
 
 
 

Blanc de Noir Brut (Biosekt)
12,0 % vol., von Andres & Mugler, Pfalz

Die roten Trauben des Spätburgunders und Schwarzrieslings werden handverlesen und schonend gepresst, damit die roten Farbpigmente nicht aus der Schale gelöst werden. Der helle Saft wird zu einem fruchtbetonten, eleganten Sekt.

  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 25,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 15,00 €
 
 
 
 

Chardonnay Auxerrois Brut (Biosekt)
12,0 % vol., von Andres & Mugler, Pfalz

Die Eleganz und pikante Aromatik des Chardonnays verbindet sich mit dem Schmelz und Körper des Auxerrois: zwei Rebsorten, die sich ideal ergänzen. 5 % des Chardonnays sind im Barrique gereift.

  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 28,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 18,00 €
 
 
 
 

Tönissteiner Mineralwasser
Quelle der Gesundheit

TÖNISSTEINER Mineralwasser entspringt in der Vulkaneifel, einem Teil des Rheinischen Schiefergebirges, mit seiner typischen, von Vulkankegeln geprägten Berglandschaft. Inmitten idyllischer Natur liegt der Privatbrunnen TÖNISSTEINER. Dort wird das natürliche TÖNISSTEINER Mineralwasser – eine der beliebtesten Mineralwasser Marken Deutschlands – aus unterirdischen Wasservorkommen von ursprünglicher Reinheit direkt am Quellort abgefüllt. Die belegbare Nutzung der TÖNISSTEINER Quelle geht auf die Zeit 48 v. Christus, als die Römer Germanien kolonialisierten und ihre Kultur mit ins Land brachten, zurück. Damit ist TÖNISSTEINER die älteste Römerquelle Deutschlands.

TÖNISSTEINER Classic Exclusiv

  • Aussschank pro Flasche, 0,25l: 2,90 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 5,50 €

TÖNISSTEINER Naturelle Exclusiv

  • Aussschank pro Flasche, 0,25l: 2,90 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 5,50 €

Prickel Lounge vom 7. Juni 2019

„Sekt für Prachtburschen“

Ein altes Vorurteil besagt, dass Sekt nichts für richtige Männer sei…

Die 3. Prickel-Lounge widmet sich deshalb echten Prachtburschen, in jeder Hinsicht. Vorgestellt werden neben der sächsischen Sektmanufaktur Perlgut, einem sommerlichem Rosé und einem außergewöhnlichen Scheurebe Sekt aus Meißen, ja auch im tiefsten Osten hat sich Prickel als Genusskultur etabliert, die Prachtburschen aus Münster.

Prachtburschen ist das erste Kosmetikstudio für Herren. Die Prachtburschen haben 2018 den deutschen Kosmetikpreis gewonnen und mehrfach den Gründerpreis.

Wer leider keinen Alkohol trinken darf, aber auf das prickelnde Vergnügen nicht verzichten möchte, bekommt den frisch perligen Apfel-Aperitif von Clostermann Organics, einem mehrfach ausgezeichneten Biohof vom Niederrhein. Auch etwas für ganze Kerle in Apfel-Rose oder Ingwer-Bergamotte.

In diesem Sinne: „Beginne den Tag mit einem Lächeln und beende ihn mit Prickel“!

PRACHTBURSCHEN… ist eines der ersten Kosmetikstudios – oder wie wir es nennen „Pflegestudio“ – in Deutschland, das sich ausschließlich auf die Hautpflege für den Mann spezialisiert hat.

Eine Idee, die morgens im Bad vor dem Spiegel entstand, ist in Münster Realität geworden – ein Kosmetikstudio oder wie wir sagen „Pflegestudio“, ausschließlich für den Mann.


Die Zeiten, in denen Styling und Pflege als Themen ausschließlich der Frauenwelt zugeordnet wurden, sind vorbei. Ob nun in der Werbung, beim Gang durch die Fußgängerzone oder auf den Social Media Plattformen – es wird ersichtlich, dass das Aussehen und die Pflege für den Mann an Bedeutung gewinnt.

Während Modehäuser und Friseure sich auf diese Entwicklung bereits eingestellt haben, ist der Besuch eines Kosmetikinstitutes für viele Männer noch ein rotes Tuch.

Dies möchten die Prachtburschen ändern. Unter dem Claim „Mann lässt sich pflegen.“ gibt es seit Juni 2017 in der Neubrückenstraße 30 Münsters erstes Pflegestudio ausschließlich für den Mann. Aber wie kam es zu dieser Idee?

Das erzählen Euch die Prachtburschen am 7 .Juni bei einem Glas Prickel selbst! …

Wir freuen uns auf Euch!

Sektmanufaktur Perlgut – Sachsen

Der Winzer und Oenologe Hendrik Weber hat sich der Herstellung hochwertiger Sekte aus ausschließlich sächsischen Trauben verschrieben. Im Meißner Elbtal gründete er im Alter von 26 Jahren seine eigene Sektmanufaktur unter dem Namen Perlgut.

„Sachsens Klima ist geradezu prädestiniert für die Sektherstellung, ähnlich wie in der Champagne,“ so die Aussage von Winzer Hendrik Weber.

Dem Sektmacher kommt besonders zugute, dass für Schaumweine die Trauben nicht voll ausreifen sollen. Durch viele kühle Nächte zum Ende des Sommers bleibt die für den Sekt notwendige Säure in den Beeren erhalten.

Der weitaus überwiegende Teil der Trauben für die Sektgrundweine kommt von eigenen Weinbergen, die Hendrik Weber selbst bewirtschaftet. Es sind fast ausschließlich Steillagen, sämtliche im Anbaugebiet Sachsen. Die Bewirtschaftung erfolgt zwar nicht bio-zertifiziert, jedoch naturnah und mit Verzicht auf Insektizide und Herbizide. Vom Rebschnitt bis zum Degorgieren (genau genommen bis zur Ausstattung der Flaschen) liegt also alles in der Hand des Winzers und Oenologen.

Seine hochwertigen Lagen- und Jahrgangssekte werden nach traditioneller Flaschengärung hergestellt. Nach sorgfältiger Handlese der Trauben werden diese schonend gepresst. Aus dem daraus gewonnenen Traubenmost entsteht zunächst der Grundwein. Dieser wird für die zweite Gärung in Flaschen gefüllt und die Veredelung zum Sekt beginnt.

Vorgestellt werden am 7. Juni der Perlgut Rosé Sekt brut 2016 und Perlgut Scheurebe brut 2017.

 

 


Der Neuhollandshof und die Familie Clostermann… 
Tradition und gelebte Moderne kennzeichnen seit Generationen die Familie Clostermann.

Die Familie Clostermann ist eine niederrheinische Obstbauernfamilie und bewirtschaftet heute ihren ca. 20 ha großen Obstbaubetrieb biologisch-dynamisch.

Im Mittelpunkt ihrer Bio-Produkte steht der Apfel.
Aus den Äpfeln ihrer Plantage entstehen erlesene Produkte wie köstlicher Apfelsaft, der mit dem Pomme D’Or als bester alkoholfreier Schaumwein ausgezeichnete Appléritif, Apfelperlwein nach Secco-Art oder köstliches Apfelkraut.

Der Appléritif ist eine tolle, alkoholfreie Alternative zum Sekt, die wirklich schmeckt! Durch das besondere Herstellverfahren entsteht ein edles Produkt, welches nie auch nur einen Hauch von Alkohol gesehen hat. Zum Aperitif oder einfach nur zum alkoholfreien Genuss für zwischendurch.

Vorgestellt werden am 7. Juni der Appléritif Apfel & Rose alkoholfrei und Appléritif Apfel – Ingwer & Bergamotte alkoholfrei.

 

 

Perlgut Rosé Brut Rosé brut 2016, Sektmanufaktur Perlgut
12,0 % vol., Cabernet Dorsa, Spätburgunder, Sekt b.A., traditionelle Flaschengärung

Der Rosé Sekt besticht durch seine ausgewogene Harmonie zwischen Süße und Säure, die fruchtigen Trinkgenuss garantiert.
Aromen von reifer roter Johannisbeere und Rhabarber sowie einem Hauch von frischen Himbeeren runden das Geschmackserlebnis ab.
Besticht durch sehr feines Mousseux.

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 4,50 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 25,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 18,00 €
 
 
 
 

Perlgut Scheurebe Brut Scheurebe brut 2017, Sektmanufaktur Perlgut
12,5 % vol., Scheurebe, Sekt b.A., traditionelle Flaschengärung

Der Scheurebe Sekt zeichnet sich durch sein fruchtig-elegantes Bukett aus: Honigmelone in der Nase und Aromen von Cassis und gelbem Weinbergspfirsich sowie Nuancen von Maracuja am Gaumen bereiten vollendeten Genuss.

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 4,80 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 25,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 19,50 €
 
 
 
 

Appléritif Apfel & Rose alkoholfrei, Clostermann Organics
100% bio, ohne Zuckerzusatz und alkoholfrei

Spritzig, saftig, vollmundiger Apfelgeschmack mit einem Hauch von Rosen – das ist der Appléritif „Apfel & Rose“. Ein herrlich erfrischendes alkoholfreies Getränk für festliche Anlässe. Die feine Fruchtsüße frischer, ausgereifter Äpfel vereint sich mit der zarten Rosennote zu einem raffinierten Geschmackserlebnis. Angenehm weich und zugleich spritzig-frisch!

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 3,00 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 11,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 9,50 €
 
 
 
 

Appléritif „Edition 2019“ Apfel – Ingwer & Bergamotte alkoholfrei, Clostermann Organics
100% bio, ohne Zuckerzusatz und alkoholfrei

Wenn ein Bio-Apfel auf Ingwer und Bergamotte trifft und das Ganze mit feiner Perlage den Gaumen umschmeichelt nennt man das Appléritif – eine ganz besondere, alkoholfreie Genußkultur.
Der Appléritif Apfel, Ingwer & Bergamotte folgt dieser Philosophie und ist eine Hommage an einen kräuterigen Wermut: Hier trifft Frucht auf feine Säure, leichte Schärfe auf elegante Zitrusnoten.
Pur oder auf Eis, als Cocktail oder zum Einstieg in ein besonderes Menü – dieser Appléritif ist ein neuer Klassiker.

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 3,00 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 11,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 9,50 €
 
 
 
 

Riesling Sekt Brut (Biosekt)
12,5 % vol., von Steffen Mugler vom Weingut Schädler, Maikammer, Pfalz

Feiner rassiger Winzersekt

  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 3,50 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 19,50 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 9,50 €
 
 
 
 

Blanc de Noir Brut (Biosekt)
12,0 % vol., von Andres & Mugler, Pfalz

Die roten Trauben des Spätburgunders und Schwarzrieslings werden handverlesen und schonend gepresst, damit die roten Farbpigmente nicht aus der Schale gelöst werden. Der helle Saft wird zu einem fruchtbetonten, eleganten Sekt.

  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 25,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 15,00 €
 
 
 
 

Chardonnay Auxerrois Brut (Biosekt)
12,0 % vol., von Andres & Mugler, Pfalz

Die Eleganz und pikante Aromatik des Chardonnays verbindet sich mit dem Schmelz und Körper des Auxerrois: zwei Rebsorten, die sich ideal ergänzen. 5 % des Chardonnays sind im Barrique gereift.

  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 28,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 18,00 €
 
 
 
 

Tönissteiner Mineralwasser
Quelle der Gesundheit

TÖNISSTEINER Mineralwasser entspringt in der Vulkaneifel, einem Teil des Rheinischen Schiefergebirges, mit seiner typischen, von Vulkankegeln geprägten Berglandschaft. Inmitten idyllischer Natur liegt der Privatbrunnen TÖNISSTEINER. Dort wird das natürliche TÖNISSTEINER Mineralwasser – eine der beliebtesten Mineralwasser Marken Deutschlands – aus unterirdischen Wasservorkommen von ursprünglicher Reinheit direkt am Quellort abgefüllt. Die belegbare Nutzung der TÖNISSTEINER Quelle geht auf die Zeit 48 v. Christus, als die Römer Germanien kolonialisierten und ihre Kultur mit ins Land brachten, zurück. Damit ist TÖNISSTEINER die älteste Römerquelle Deutschlands.

TÖNISSTEINER Classic Exclusiv

  • Aussschank pro Flasche, 0,25l: 2,90 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 5,50 €

TÖNISSTEINER Naturelle Exclusiv

  • Aussschank pro Flasche, 0,25l: 2,90 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 5,50 

Prickel Lounge vom 4. Mai 2019

„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“ – Pablo Picasso – Prickel auch!

Die Malerin Monika Küster ist zu Besuch im Feinkunsthaus in der Jüdefelderstraße bei einer Prickel-Lounge-Spezial Veranstaltung am 4. Mai von 17 bis 19 Uhr. Ihre Bilder sind groß, sie sind knallbunt und überwiegend abstrakt – vor allem sind die Werke von Monika Küster ab dem 4. Mai im Feinkunsthaus im Kuhviertel von Münster zu sehen. Dort wird die Schwiegermutter von Scorpions-Gitarrist Matthias Jabs zwischen 17 und 19 Uhr im Rahmen einer Prickel-Lounge-Spezial Veranstaltung die Schau „Abstraktion und Realismus“ eröffnen, der Musiker wird sogar mit dabei sein. 



Kostenbeitrag für Prickel, also Sekt und Appetithäppchen 10 Euro. Die Kunst darf mitgenommen werden, kostet aber etwas mehr.

Die Ausstellung können Sie noch bis zum 30.06.19 im Feinkunsthaus besuchen.

Zu Gast am 4. Mai 2019 die Malerin Monika Küster bei einer Prickel-Lounge-Spezial Veranstaltung. Monika Küster, die Schwiegermutter von SCORPIONS-Gitarrist Matthias Jabs, wird die Ausstellung „Abstraktion und Realismus“ eröffnen…

Die Künstlerin wuchs in der DDR, im Harz, auf und wollte nach dem Abitur eigentlich Kunst studieren. „Der Schuldirektor hatte mich in sein Zimmer gebeten und mir eröffnet, dass man mir dieses Vorhaben vermiesen werde, weil ich dem Staat nicht positiv gegenüberstand“, erinnert sich die heute 73-Jährige. So absolvierte sie zunächst eine pharmazeutische Ausbildung, dachte aber immer: „Ihr kriegt mich nicht klein“, malte nebenbei immer weiter und besuchte Kurse. Nach der Ausreise aus der DDR über die Prager Botschaft vor 30 Jahren „habe ich alles aufgesaugt, was mit moderner Kunst zu tun hatte“. Küster besuchte weltweit die größten Museen, um Anschluss zu finden.

Vor 22 Jahren wurde dann auch Matthias Jabs auf die großformatigen Kunstwerke aufmerksam und kaufte gleich zwei davon: „Sie strahlen was Tolles aus, eben hatte man noch eine weiße Wand, und dann sieht der Wohnraum plötzlich ganz anders aus.“ Da hätte der Gitarrero auch nicht gedacht, dass er mal eine intensive Bindung zu Küster haben würde – 2004 heiratete er ihre Tochter Beate!

Und weil Kunst laut Pablo Picasso den Staub des Alltags von der Seele wäscht und prickelnde Getränke eben auch, werden die Bilder im Rahmen einer Prickel-Lounge-Spezial Veranstaltung am 4. Mai 2019 zwischen 17 und 19 Uhr gezeigt. 

 

 

Anwesend sein werden die Künstlerin Monika Küster, Matthias Jabs und 
ein besonderer Gast aus Liverpool, Freda Kelly, die legendäre Sekretärin der Beatles.
(Foto: Freda Kelly mit Matthias Grenda)

 

 

Prickel Lounge vom 5. April 2019

Bei der Premiere der Prickel-Lounge am 5. April ab 16 Uhr geht es um den Deutschen Winzersekt… mit Sekten des Winzers Steffen Mugler vom Weingut Schädler und der renommierten Sektkellerei Andres & Mugler aus der Pfalz. Schaut vorbei, auf ein Gläschen oder auch ein Fläschchen, nach der Arbeit oder dem Shoppen… läutet mit klingendem und prickelndem Glas das Wochenende ein. Der Winzer wird selbst auch zu Gast sein. Weitere Informationen zu Steffen Mugler. 

Die Prickel-Lounge bietet Genießern von hochwertigen (Winzer)Sekten, Cremants, Spumantes, Champagnern, Cavas etc. Raum und Zeit, eine prickelnde Genusskultur zu pflegen. Die Prickel-Lounge ist also eher ein Kulturevent als eine Verkaufsveranstaltung und wird regelmäßig im Lemperhaus stattfinden. 

Die Gäste werden eingeladen, in stilvoller Atmosphäre hochwertige, aber nicht unbedingt teure Sekte zu fairen Preisen zu verkosten, zu denen kulinarische „Appetithappen“ gereicht und ab und an auch kleine „Kulturhappen“ geboten werden. Das macht den Freitagnachmittag und -abend zu einem in jeder Hinsicht prickelnden Erlebnis.

Auch wenn die renommiertesten Schaumweine aus der Champagne kommen, besonders erfolgreiche Produkte wie der Prosecco aus Italien und der Cava aus Spanien stammen: Weltmeister im Sekttrinken und –produzieren sind die Deutschen. Es gibt in Deutschland über 450 Sektproduzenten, die Winzersekt nach der Champagnermethode herstellen, in Flaschen gereift, handgerüttelt und mindestens 9 Monate auf der Hefe gelagert. Die meisten Winzer schwören dabei auf Bioqualität. Definitiv ein Grund für prickelnde Entdeckungsreisen im stilvollen Sektkelch.

Bei der Prickel-Lounge gibt es Sekt (und Selters) zu fairen Preisen. Die Flasche z.B. zum Ladenverkaufspreis plus Korkgeld. Wer mag, darf natürlich auch ein oder mehr Fläschchen mit nach Hause nehmen oder Bestellwünsche äußern. Es ist aber keine der üblichen Verkaufsveranstaltungen, die Genusskultur steht im Vordergrund. Nach und nach wird das Angebot an Prickelndem erweitert. Es werden immer auch mal wieder Winzer und andere spannende Menschen zu Gast sein.

Während der 1. Prickel-Lounge im Lemperhaus werden Die Herren Bertzbach zwischendurch ein paar Kulturhäppchen zum Glas Sekt servieren.

Die Herren Bertzbach Wenn der Vater mit dem Sohne…Die Schlager der 20er bis 50er Jahre haben es Tobias und Lennard Bertzbach besonders angetan. 

Lieder mit genialen Texten – mal irre komisch, mal bitter-süß – bestücken ihre Präsentation in einer nostalgischenMischung aus schillerndem Varieté und musikalischer Marotte.

Ob „So ein Kuss kommt von allein“ oder „Dein ist mein ganzes Herz“ sowie manches Bekannte zum Mitpfeifen wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ – die Künstler geben ergreifende Erfahrungsberichte von der vordersten Front des Geschlechterkampfes sowie überwältigende und schlichte Botschaften darüber, dass das Leben einfach schön ist! 

Am 5. April 2019 freuen wir uns auf den Winzer Steffen Mugler vom Weingut Schädler

Steffen Mugler
Nach seiner Lehre bei den Großen der Zunft zog es Steffen Mugler in die Ferne. Bei einer Reise nach Neuseeland sammelte Steffen Mugler Erfahrungen im internationalen Weinbau. Nach seiner Rückkehr in die Heimat zeichnete er in einem VDP-Betrieb mehr als zehn Jahre verantwortlich für den An- und Ausbau der Weine. Während dieser Zeit gründete er mit Michael Andres die Sektkellerei „Andres & Mugler“. Seit 2002 führen Steffen und Daniela Mugler das Weingut „Manfred Schädler“ in Maikammer, in der Pfalz, und bewirtschaften dessen Weinberge.

Sie haben den Betrieb behutsam modernisiert und den Weinbau auf den biologisch-dynamischen Anbau umgestellt, wollen aber auch die Tradition des familiären Weinguts bewahren und weiterführen.

Michael Andres und Steffen Mugler
Andres & Mugler Mit tausend Litern eines Riesling-Spätlese-Sekts begannen Michael Andres und Steffen Mugler 1989 ihren Traum vom eigenen Sekt zu realisieren. Doch der Sekt aus Ruppertsberg in der Pfalz schmeckte nicht nur Ihnen. Die Kritiker lobten, „Andres & Mugler“ schnitt in internationalen Vergleich hervorragend ab, und die Leute kauften die Flasche mit der ungewöhnlichen Spange. Andres & Mugler verwenden ausschließlich ausgereifte Trauben aus dem Kabinett- und Spätlesebereich, Weine also, die bisher für eine Versektung als viel zu kostbar galten. Durch die längere Stockreife können die Grundweine den traubigen Charakter der Rebsorte entwickeln. Ein komplexer, eleganter, ausgewogener und frischer Sekt aus Deutschland ist das Ergebnis. Dabei spielen sowohl traditionelle Sorten wie auch neue „moderne“ Rebsorten wie z.B. der Sauvignon Blanc eine Rolle.


Riesling Sekt Brut (Biosekt) 12,5 % vol., von Steffen Mugler vom Weingut Schädler, Maikammer, Pfalz Feiner rassiger Winzersekt
  • Aussschank pro Glas, 0,1l: 3,50 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 19,50 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 9,50 €

Blanc de Noir Brut (Biosekt) 12,0 % vol., von Andres & Mugler, Pfalz Die roten Trauben des Spätburgunders und Schwarzrieslings werden handverlesen und schonend gepresst, damit die roten Farbpigmente nicht aus der Schale gelöst werden. Der helle Saft wird zu einem fruchtbetonten, eleganten Sekt.
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 25,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 15,00 €

Chardonnay Auxerrois Brut (Biosekt) 12,0 % vol., von Andres & Mugler, Pfalz Die Eleganz und pikante Aromatik des Chardonnays verbindet sich mit dem Schmelz und Körper des Auxerrois: zwei Rebsorten, die sich ideal ergänzen. 5 % des Chardonnays sind im Barrique gereift.
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 28,00 €
  • Mitnahmepreis pro Flasche, 0,75l: 18,00 €

Tönissteiner Mineralwasser Quelle der Gesundheit TÖNISSTEINER Mineralwasser entspringt in der Vulkaneifel, einem Teil des Rheinischen Schiefergebirges, mit seiner typischen, von Vulkankegeln geprägten Berglandschaft. Inmitten idyllischer Natur liegt der Privatbrunnen TÖNISSTEINER. Dort wird das natürliche TÖNISSTEINER Mineralwasser – eine der beliebtesten Mineralwasser Marken Deutschlands – aus unterirdischen Wasservorkommen von ursprünglicher Reinheit direkt am Quellort abgefüllt. Die belegbare Nutzung der TÖNISSTEINER Quelle geht auf die Zeit 48 v. Christus, als die Römer Germanien kolonialisierten und ihre Kultur mit ins Land brachten, zurück. Damit ist TÖNISSTEINER die älteste Römerquelle Deutschlands. TÖNISSTEINER Classic Exclusiv
  • Aussschank pro Flasche, 0,25l: 2,90 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 5,50 €
TÖNISSTEINER Naturelle Exclusiv
  • Aussschank pro Flasche, 0,25l: 2,90 €
  • Ausschank pro Flasche, 0,75l: 5,50